Typ 502/503
Dosier- und Verschließmaschinen für Ampullen und Vials

Ein Transportstern führt die Container schonend und kontinuierlich den einzelnen Arbeitsstationen zu. Zweiteilige, ventillose Dosiereinheiten gewährleisten eine exakte und präzise Dosierung bei Füllgenauigkeiten von bis zu +/- 0,05 %. Um Schäumen des Produktes zu minimieren, befinden die Objekte sich dabei in permanenter Rotation.

Zudem wird durch die Rotation der Ampullenkörper gleichmäßig und weitgehend spannungsfrei erwärmt und abgeschmolzen. Bei einer auf Vials eingerichteten Maschine erfolgt das Verschließen der Objekte mit Gummistopfen. Die Stopfen werden durch Vibrationstöpfe sortiert und zur Verschließstation befördert. Die Maschine kann sowohl einzeln verwendet, als auch in eine Linie integriert werden.

Besondere Merkmale:

  • Verarbeitung von offenen Ampullen, Aufbrennampullen und Vials
  • Schonende Behandlung der Objekte durch Objektaufnahmen mit Kugellagerführung
  • Sehr hohe Füllgenauigkeit durch die Verwendung von Drehkolbenpumpen
  • Bestes Verschließergebnis durch zweistufige Schweißtechnik
  • Optimiertes Design für die Nutzung unter Laminar Flow, RABS oder Isolator
Typ 504/505/506
Dosier und Verschließmaschinen für Ampullen und Vials

Die Maschine eignet sich optimal zum Füllen und Verschließen von offenen und Aufbrennampullen. Der Rundläufer ermöglicht einen schonenden und ruhigen Durchtransport.

Die permanente Rotation der Objekte trägt zu einem geringen Schaumverhalten bei kritischen Produkten bei. Zudem wird durch die Rotation der Ampullenkörper gleichmäßig und weitgehend spannungsfrei erwärmt und abgeschmolzen. Das Maschinendesign erlaubt auch das Befüllen und Verschließen von Vials.

Besondere Merkmale:

  • Verarbeitung von offenen Ampullen, Aufbrennampullen und Vials
  • Schonender, kontinuierlicher Objekttransport
  • Produktschonende Dosierung und optimale Dosierzeiten durch mitlaufende Dosierohre
  • Steuerung über SPS
  • Bedienung durch nutzerfreundliches Touch Screen Terminal