Laminar Flow Tunnel für die Sterilisation von Spritzen

Typ 401- 404

Die Spritzen werden automatisch von einer vorgeschalteten Maschine oder manuell durch Magazine zugeführt. Anschließend durchlaufen sie die Tunnelröhre, die in 3 Hauptzonen gegliedert ist: a) Vorwärmzone, b) Entpyrogenisierungszone, c) Kühlzone. Die Entpyrogenisierung erfolgt durch Heißluft. Die Luft wird durch ein Heizregister erwärmt und stetig umgewälzt. Hitzebeständige Hochleistungs-Schwebstofffilter garantieren dabei jederzeit Reinraumklasse A (100). Um die Entstehung von Partikeln zu vermeiden, werden die Filter dichtungslos eingebaut. Nach der schonenden Abkühlung der Objekte in einer langen Kühlzone werden diese automatisch zur nachgeschalteten Maschine überführt.

Besondere Merkmale:

  • 1_Overview_Pic1_404001Aufheiz- und Sterilisierzone im Umluftverfahren zur optimalen Energieausnutzung und schonenden Erhitzung der Objekte
  •  Integriertes Transportband mit Sicherheitsüberwachung
  •  Temperatur- und Differenzdruckanzeige
  •  Optimale Temperaturverteilung durch Mehrpunktmessung und -steuerung
  •  Auffangsystem für Glasbruch
  •  Steuerung und Überwachung aller prozessrelevanten Parameter über SPS
  •  Servomotorisch gesteuerte Abschottbleche unterstützen die Querstromregelung